Sucht- und Prävention

für Unternehmen

Kompetentes, frühes und regelmäßiges Handeln verschafft Ihnen die Chance die durch Missbrauch oder/und Gefährdung durch Suchtmittel entstehenden Kosten zu verringern, die Produktivität und somit den Gewinn zu steigern.

  • Es geht um Menschen die Substanzen konsumieren, anfänglich aus Genuss, in der Folge aus Gewohnheit und damit am Arbeitsplatz auffällig werden.
  • Es geht um Menschen die Stress, Ängste, Überforderung und Sorge mit Hilfe von Suchtmitteln zu bewältigen versuchen.
  • Es geht um Menschen, die mit den zuvor beschriebenen zusammen arbeiten, für sie verantwortlich (z. B. als Vorgesetzter) sind oder/und zusammen leben.

Beispiel Alkohol:
Schätzungen gehen davon aus, dass etwa 5 – 10 % der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines Unternehmens einen riskanten Konsum von Alkohol haben. Der durchschnittliche Leistungsausfall einer suchtgefährdeten Person ist ca. 25%

Die Formel:

(Anzahl der Mitarbeiter des Unternehmens x 5 %) x (Durchschnittslohn x 25 %)
Quelle: Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen/Barmer GEK, 2011

In den verschiedenen Modulen stellen wir Wege, Vorgehensweisen, Notwendigkeiten und Lösungen vor.

Erfahrung aus über 25-jähriger Praxis, ergänzt um die theoretischen, rechtlichen und strukturellen Notwendigkeiten, das erwartet Sie. Offen, direkt und klar!

Erstinformation und Austausch

Welchen Vorteil hat das Unternehmen

Kosten: 390,- €

zzgl. MwSt. und Reisekosten

  • Teilnehmer: Geschäftsführung; Personalverantwortliche/r
  • Ziel: persönliches Kennenlernen | Istzustand im Unternehmen | weitere Maßnahmen
  • Zeitaufwand: 2 – 3 Stunden
  • Ablauf:
    • Vorstellung Seminarleitung: Hintergrund – Kompetenzen
    • Beweggründe der Verantwortlichen die zum Termin geführt haben
    • Situation im Unternehmen
    • Kennenlernen der Arbeitsweise und daraus folgender Maßnahmen
  • Wir gehen aus dem Gespräch – jede Seite weiß was zu tun ist, wie es weiter geht.

Missbrauch und Abhängigkeit

im betrieblichen Alltag

Kosten: 1800,- €

zzgl. MwSt. und Reisekosten

  • Teilnehmer: festgelegter Kreis max. 15 Personen z. B.: Führungskräfte, Personalverantwortliche/r
  • Ziel: Erkennen von suchtmittelbezogenen Problemen und angemessenem Handeln
  • Zeitaufwand: 6 - 8 Stunden (Tagesseminar)
  • Beispiele (Auszug):
    • Das alltägliche Genuß- und Lebensmittel Alkohol
    • Wann wird der Konsum problematisch?
    • Schädlicher Konsum und seine Folgen
    • Ein kurzer Überblick über andere Drogen
    • Suchtverhalten – wie kommt es dazu?
    • Gesund im Unternehmen
    • Wie erkenne ich das Suchtproblem im Alltag?
    • Alkohol und Arbeitsplatz: Risiken, Kosten und Hintergründe
    • Inner- und außerbetriebliche Hilfsangebote
  • Methodik: Referate, Fallstudien, Kleingruppenarbeit, evtl. Rollenspiel

Missbrauch und Abhängigkeit

sei clean - sei DU

Kosten: 1800,- €

zzgl. MwSt. und Reisekosten

  • Teilnehmer: festgelegter Kreis max. 15 Personen
    
z. B.: Führungskräfte, Mitarbeiter/innen einer Abteilung, Mitarbeitervertretungen
  • Ziel: nach Themen und Inhalten, die vorher vereinbart wurden 
und dem Stand der Teilnehmer/innen entsprechen
  • Zeitaufwand: 6 - 8 Stunden (Tagesseminar)
  • Beispiele (Auszug):
    • Verträglicher Umgang mit dem Suchtmittel
    • Probleme mit Suchtmitteln und die Lösungsmöglichkeiten
    • Schädlicher Konsum und seine Folgen
    • Entspannt im Alltag und am Arbeitsplatz – ohne Suchtmittel
    • Stress entsteht im Kopf
    • Gesund im Unternehmen
    • Illegale Drogen im Arbeitsalltag
  • Methodik:  Referate, Fallstudien, Kleingruppenarbeit, evtl. Rollenspiel

Die hier aufgeführten Angebote zeigen Möglichkeiten auf. Letztendlich entscheidet das Erstgespräch über die Notwendigkeiten und Vorgehensweise.

Wichtig: sofern kein eigener Sozial- oder Betreuungsdienst vorhanden ist, sollte eine regelmäßige Begleitung (intern oder extern) vom Unternehmen ermöglicht werden.

Hier nehmen Sie Kontakt zu uns auf